Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Geschichte, Recht und Finanzen >> Weltbilder / ferne Länder

Seite 1 von 1

Der tibetanische Arzt, Meditationslehrer und Schriftsteller Akong Rinpoche musste 1959 auf einem dramatischen Weg über den Himalaya aus Tibet flüchten.
Der Film dokumentiert seine Lebensgeschichte und berichtet davon, wie Akong Rinpoche sich als tibetanischer Flüchtling in der britischen Gesellschaft einlebte, um dort Neues zu schaffen. Über die nächsten Jahrzehnte baute er eines der größten und wichtigsten Zentren für den tibetanischen Buddhismus in Europa auf. Durch den gewaltigen Einsatz von Akong Rinpoche etablierte sich das Zentrum KAGY SAMYLE LING in Schottland zu einem Zentrum des Weltfriedens. Akong Rinpoche machte es sich zur Aufgabe, weit über die Grenzen des Buddhismus hinaus, Menschen in Not zu helfen und sich für den Frieden in der Welt und eine bessere
Zukunft einzusetzen. Er hat nie seine Geschichte als Flüchtling vergessen. Um Menschen in der Welt, die Not
leiden, zu helfen, gründete er die Hilfsorganisation ROKPA, die sich in Nepal, Simbabwe und den tibetischen Gebieten Westchinas engagiert.
Beate Jantzer von der ROKPA-Organisation in Deutschland wird vor dem Film eine kurze Einleitung geben und ist offen für Fragen nach dem Film.

Die Veranstaltung ist kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten. Pay what you want.
Kioomars Musayyebei wird auf die politisch problematische Situation der Musiker im Iran während und nach der
Revolution eingehen, welche die Situation der Musiker im Iran bis heute stark beeinflusst. Der Vortrag wird mit musikalischen Beiträgen von Kioomars Musayyebei auf seinem Santur begleitet. Kioomars Musayyebei wurde im Jahr 1977 in Teheran geboren und studierte dort das traditionell persische Instrument Santur. Für viele Jahre war er in mehreren iranischen Musikgruppen tätig, mit diversen Konzertauftritten im Iran und im Ausland. Seit 2011 unterrichtet, komponiert und spielt er in Deutschland, wo er 2015 an der Universität Hildesheim sein Masterstudium im Fach "Musik.Welt" absolvierte.

Die Veranstaltung ist kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten. Pay what you want.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Internet-Anmeldung möglich
Keine Internet-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Hagen

Schwanenstr. 6-10
58089 Hagen

Tel.: 02331 207-3622
Fax: 02331 207-2443
E-Mail: vhs@stadt-hagen.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
08:30 - 13:30 Uhr 
tel. auch 14:00-16:00 Uhr 
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen