Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Geschichte, Recht und Finanzen >> Altersvorsorge

Seite 1 von 1

freie Plätze Rente - und dann? Sinnvolle Perspektiven für die Rentenzeit entwickeln

( Fr., 22.11. - Fr., 13.12., 17:00-21:00 Uhr, Villa Post )

Mit der Rente beginnt eine Lebenszeit ohne berufliche Verpflichtungen. Die Zeit kann ab jetzt für eigene Aktivitäten genutzt werden und sollte es auch, um einen gesunden und zufriedenen Alltag im Alter erleben zu können. Das ist oft leichter gesagt als getan, denn was möchte ich mit dem Rest meines Lebens anfangen? Was will ich tun? Was will ich nicht mehr machen? Ist eine ehrenamtliche Tätigkeit für mich richtig und wo kann ich mich engagieren? Oder will ich weiter erwerbstätig sein? Oder möchte ich unternehmerisch tätig werden?
Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, Antworten auf Ihre Fragen gemeinsam mit anderen zu entwickeln.
Gefördert wird kreatives, gemeinsames Suchen und Entwickeln von Ideen. Der Dozent nutzt dazu unterschiedliche Kreativitäts- und Entwicklungsmethoden.
In der ersten Phase geht es um Klärung und Präzisierung der eigenen Überlegungen. Ein Blick auf die berufliche
Lebensphase gehört dazu. Verbunden mit der Entscheidung für das, was zukünftig wichtig sein soll. Wofür wollen Sie sich in dieser neuen Lebensphase engagieren, wofür wollen Sie arbeiten?
In der zweiten Phase können Sie mit vertiefenden Informationen von Praktikern (Ehrenamt, Gründungsbegleitung, Jobsuche) die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements, der Jobsuche und der Perspektive auf eine unternehmerische Selbstständigkeit genauer unter die Lupe nehmen.

freie Plätze Pflegestufe/ Pflegegrade

( Di., 8.10. - Di., 8.10., 18:00-19:30 Uhr, Villa Post )

Die Pflegeversicherung ist Bestandteil der gesetzlichen Sozialversicherung und sichert das Risiko der Pflegebedürftigkeit ab. Tritt der Versicherungsfall Pflegebedürftigkeit ein, erbringt Ihre Krankenversicherung Geld- oder Sachleistungen, um die erforderliche Pflege ganz oder teilweise zu gewährleisten. Hierzu wird der persönliche Bedarf durch den MDK, den medizinischen Dienst der Krankenkassen, ermittelt. Der MDK wird von Ihrer Krankenkasse beauftragt, wenn Sie bei der Krankenkasse einen entsprechenden Antrag auf Feststellung der Pflegebedürftigkeit bzw. Antrag auf Eingruppierung in einen Pflegegrad stellen. Rechtsanwalt Meinhardt erläutert in diesem Seminar, wie Sie sich und Ihre Angehörigen auf den Besuch des medizinischen Dienstes vorbereiten können und worauf Sie achten sollten. Außerdem wird anhand von Beispielen vorgestellt, wie Sie sich nach der Ablehnung der Einstufung/Höherstufung in einen Pflegegrad wehren können. Angriffspunkt hierfür
ist in der Regel das Gutachten des medizinischen Dienstes. Anhand des Gutachtens kann geprüft werden, ob der
festgestellte Pflegebedarf zutreffend ermittelt wurde oder ob ein Widerspruch oder eine Klage vor dem Sozialgericht Erfolg verspricht. Eine Ermäßigung ist nicht möglich.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Internet-Anmeldung möglich
Keine Internet-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Hagen

Schwanenstr. 6-10
58089 Hagen

Tel.: 02331 207-3622
Fax: 02331 207-2443
E-Mail: vhs@stadt-hagen.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
08:30 - 13:30 Uhr 
tel. auch 14:00-16:00 Uhr 
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen