Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kunst und Kultur >> KunstTour / Theater

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich KunstTour - Walraff - Richartz - Museum Köln Inside Rembrandt

( Sa., 8.2. - Sa., 8.2., 11:00-18:00 Uhr, )

Meister, Virtuose, Genie oder Star - die Synonyme für Rembrandt sind so vielfältig wie seine Kunst, die die Menschen weltweit begeistert. Aber warum ist das so? Dieser Frage geht das Wallraf-Richartz-Museum im mit einer großen Sonderausstellung nach: "Inside Rembrandt - 1606-1669" ist eine Hommage an den Maler zu seinem 350. Todestag ( 4. Oktober 1669 in Amsterdam). Sie taucht ein in die Welt des Niederländers und erzählt bildgewaltig von einem dramatischen Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie. Dazu zeigt das Wallraf neben eigenen Rembrandt-Werken auch hochkarätige Leihgaben aus zahlreichen internationalen Häusern. So schickt die traditionsreiche Prager Nationalgalerie ihr faszinierendes Gemälde "Der Gelehrte im Studierzimmer" erst zum zweiten Mal auf eine Reise ins Ausland. Um den Kosmos Rembrandt in all seinen Facetten aufleben zu lassen, präsentiert die Ausstellung auch ausgesuchte Arbeiten seiner Zeitgenossen und Schüler wie Jan Lievens, Govert Flinck und Ferdinand Bol.
Auf dem Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens, malt Rembrandt auch den Prager "Gelehrten". In diesem glanzvollen Bild stecken das ganze Können und der Ehrgeiz des Malers, weshalb das Gemälde auch im Zentrum der Ausstellung hängt. Gemeinsam mit anderen Werken zeugt es von der Strahlkraft des Niederländers. Diese findet sich aber nicht nur in seinen eigenen Gemälden, Radierungen und Zeichnungen, sondern steckt auch in Bildern seiner Schüler, Werkstattmitarbeiter und Kollegen, die ihm allesamt nacheiferten. Wer "Inside Rembrandt" besucht, der lernt ein altes Genie von einer neuen Seite kennen.


Treffpunkt: Hauptbahnhof Hagen.

freie Plätze KunstTour - Max Ernst - Museum, Brühl Sammlung

( Sa., 16.5. - Sa., 16.5., 11:00-18:00 Uhr, )

Das Max Ernst Museum Brühl ist das weltweit erste und einzige Museum, das dem Werk des Jahrhundertkünstlers und Weltbürgers Max Ernst (1891-1976) gewidmet ist. Es zeigt einen Überblick über das umfangreiche Schaffen des Dadaisten und Surrealisten, dessen Bildwelten - wie bei kaum einem anderen Künstler des 20. Jahrhunderts - sich durch verblüffenden Einfallsreichtum und geniale Inspirationskraft auszeichnen.
Max Ernst schuf nicht nur eine Vielzahl an Gemälden, Collagen, Grafiken, Plastiken und Assemblagen; seine unbändige Kreativität schlug sich auch in zahlreichen Büchern, Künstlermappen und Gedichten nieder. In seinen Bildwelten begegnen wir poetischen Landschaften, phantastischen Kompositionen und bizarren Wesen, deren Erfindungskraft und geistreicher Witz faszinieren und zugleich verwirren und beim Betrachter einen unausweichlichen Sog der Suggestion auslösen
Treffpunkt: Hauptbahnhof Hagen.

auf Warteliste Kunstquartier Hagen - Blick hinter die Kulissen

( Mi., 1.4. - Mi., 1.4., 16:00-17:00 Uhr, )

Das Depot ist das Herz einer Museumssammlung und daher auch keine Abstellkammer, sondern ein Sicherheitsbereich mit austarierter Klimatisierung.
Bei dem Besuch hinter den Kulissen erhalten die Teilnehmenden einen Einblick ins Depot des Osthaus Museum und erfahren dabei, wie die Schätze des Hauses aufbewahrt und restauratorisch betreut werden.

freie Plätze Fraktal Kunst

( Mo., 9.3. - Mo., 30.3., 09:00-18:00 Uhr, Villa Post )

Die Fraktalkunst (eng. "Fractal Art") ist eine relativ weit verbreitete Unterform der digitalen Kunst und beschäftigt sich mit der Erschaffung von digitalen Bildern, die im Wesentlichen aus einem oder mehreren Fraktalen bestehen.
Am Freitag, 27.03.2020 erläutert der Künstler die Entstehung der Kunstwerke und präsentiert das Computerprogramm "Ultra Fractal" mit einigen Beispielen.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Internet-Anmeldung möglich
Keine Internet-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Hagen

Schwanenstr. 6-10
58089 Hagen

Tel.: 02331 207-3622
Fax: 02331 207-2443
E-Mail: vhs@stadt-hagen.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
08:30 - 13:30 Uhr 
tel. auch 14:00-16:00 Uhr 
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen