Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 9 von 10

freie Plätze Linedance Workshop

( Sa., 1.8. - Sa., 1.8., 10:00-12:00 Uhr, Villa Post )

Linedance ist eine choreographierte Tanzform überwiegend nach Westernmusik. Beim Westerntanz ohne Partner wird in Reihen und Linien vor- und nebeneinander getanzt und zwar geschlechterunabhängig.
Linedance kommt ursprünglich aus Amerika, findet aber immer mehr Anhänger auch in Deutschland.
Die Termine sind einzeln buchbar, es können aber auch zwei oder alle drei gebucht werden. Bei jedem Termin ist Spaß garantiert. Eine Ameldung ist erforderlich.

freie Plätze Professionelle Fotografie vor Ort Open Air

( So., 2.8. - So., 2.8., 11:00-15:00 Uhr, )

Sie erhalten Einblicke in den professionellen Workflow mit Licht, Models und Kamera und haben Gelegenheit, den Lichtaufbau - sowohl mit ganz einfachen Mitteln, als auch mit professioneller Studioausstattung - kennenzulernen. Anschließend erläutern die Fachdozenten die Bildbearbeitung mit Photoshop CC in einem komplett farbgemanagten System. Vorausgesetzt werden Kenntnisse im Umgang mit den manuellen Einstellungsmöglichkeiten an Ihrer (Spiegelreflex-) Digitalkamera, die Sie bitte mit Bedienungsanleitung zum Kurs mitbringen.

freie Plätze Fit fürs Büro: Was kann MS Office? - ER 3/4 Ein Überblick

( Mo., 3.8. - Fr., 7.8., 13:00-16:15 Uhr, DBB )

Sie erhalten einen raschen Überblick und ersten Einstieg in die Office-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Sie lernen die Leistungsfähigkeit der einzelnen Anwendungen kennen, lösen einfache Aufgaben und anschließend wissen Sie genau, welches der Office-Programme Sie näher interessiert.
Vorausgesetzt werden Windowskenntnisse.

freie Plätze Raspberry Pi Kids - ER 3/4

( Mo., 3.8. - Di., 4.8., 09:30-12:45 Uhr, DBB )

Der kleine Pi-Computer ist so einfach gebaut, dass er Euch (fast) einlädt, ihn zu programmieren. Ohne Vorkenntnisse könnt Ihr einfach loslegen und experimentieren. Nachdem Ihr auf der Miniplatine des Pi das Notwendige eingestellt und konfiguriert habt, programmiert Ihr erste kleine Anwendungen mit der Programmiersprache Python. Für die Anmeldung ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich. Der Kurs richtet sich an Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Eine Ermäßigung ist nicht möglich.
.

freie Plätze Dahl, rechts der Volme

( Di., 4.8. - Di., 4.8., 16:00-18:00 Uhr, )

An und in der Turnhalle Dahl wurden viele Feste gefeiert, heute ist sie der Bevölkerung als Bürgerhalle bekannt. Auch der davor liegende Sportplatz diente als Startplatz für die in den 30er Jahren veranstalteten Dahlienschauen. In den 40er Jahren wurden dort Barracken aufgestellt und die Feuerwehr hatte dort ein Gerätehaus. Nicht weit von der Turnhalle entfernt steht die damalige Volksschule, die auch auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Über die Wiesenburg führt der Weg anschließend durch das Hoffnungstal.

Anmeldung möglich Circus Quamboni Ein Ort zum Staunen, Lachen und Träumen

( Di., 4.8. - Di., 4.8., 14:15-15:00 Uhr, )

Wir bieten Ihnen einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Kinder- und Jugendcircus Quamboni des Ev. Kirchenkreises Hagen. Die Kostüme sitzen und in der Maske herrscht ein tüchtiges Treiben. Die letzte Schminke muss bei allen Künstlern rechtzeitig aufgetragen werden.
Um 16.00 Uhr heißt es: "Vorhang auf. Manege frei."
Bevor ab 15.00 Uhr unsere Gastronomie für das Publikum geöffnet wird, haben Sie die Chance Zirkusluft zu schnuppern.
Für den anschließenden Besuch der Vorstellung müssen Sie eine Eintrittskarte erworben haben.
Ein Rundgang durch die Hagener Innenstadt und Besichtigung historisch interessanter Orte mit Bezirksbürgermeister Ralf Quardt und Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff. Im Anschluss lädt Herr Quardt zu Kaffee und Kuchen in das Café Stich ein.
Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss und Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff begeben sich mit Ihnen auf den Weg um und in die Elseyer Stiftskirche, zum Alten Stift und zu einigen Villen an der Iserlohner Straße. Es handelt sich um einen ca. 3 km langen Spaziergang.

freie Plätze Besichtigung des Rathauses mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer

( Mi., 5.8. - Mi., 5.8., 16:00-17:30 Uhr, )

Unter der sachkundigen Führung des langjährigen Bürgermeisters Dr. Hans-Dieter Fischer sind die Bürger eingeladen, ihr Rathaus näher kennenzulernen.
Dem Charakter der Vier-Flüsse-Stadt Hagen entsprechend, liegt das neue Rathaus nicht nur an der Volme, Wasser spielt auch eine wichtige gestalterische Rolle im Foyer des Bauwerks. Im ersten Stock können dann die Galerie der Stadtoberhäupter und der Ratssaal erkundet werden.
Der Stadtteil Boele im Hagener Norden hat eine lange Geschichte. Bereits am Kirchplatz rund um die kath. Kirche St. Johannes Baptist lässt sich die Geschichte ablesen. Begleiten Sie uns mit Bezirksbürgermeister Heinz-Dieter Kohaupt auf einen Rundgang und Sie werden Orte sehen, die von der Entwicklung dieses Stadtteils erzählen.
Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser wird durch die Hasper City führen. Je nach Wetterlage bitte an wetterfeste Kleidung denken. Im Anschluss an den Rundgang lädt Herr Thieser zu Kaffee und Kuchen ein.
Wir bieten einen Blick hinter die Kulissen des Ambulanten Hospizdienstes und des Kinder- und Jugendhospizdienstes Sternentreppe mit anschließendem Gespräch.

Anmeldung möglich Mit der Nachtwächterin durch Dahl

( Fr., 7.8. - Fr., 7.8., 19:00-21:00 Uhr, )

Es hat in Dahl leider nie einen Nachtwächter gegeben, doch bietet sich dieser Stadtteil durch seine zum Teil aus dem 18. Jahrhundert erhaltenen Bauwerke mit dem Eiskeller und der Braugasse einfach an. Auch zu der 1877 gegründeten Brauerei Vormann und der Märkischen Brennerei weiß die Nachtwächterin Bettina Becker einiges zu berichten. Dazu gibt es noch Geschichten über die Bewohner von Dahl.

freie Plätze Koloniale Spuren in Hagen - Stadtführung durch die Innenstadt

( Sa., 8.8. - Sa., 8.8., 14:00-16:00 Uhr, )

Hagen liegt nicht am Meer. Kein Kolonialministerium war hier angesiedelt, und die großen Entscheidungen im internationalen Handel wurden anderswo getroffen: nicht zwischen Ruhrgebiet und Sauerland, sondern in Zentren wie Berlin, Hamburg oder Bremen, bei denen das koloniale Thema auf der Hand liegt.
Und doch zeigt gerade ein dezentrales Beispiel wie Hagen besonders deutlich, welche vielfältigen Verbindungslinien zwischen Stadtgeschichte und Kolonialgeschichte bestanden, vor allem zwischen etwa 1850 und 1960. Koloniales Denken und Handeln waren im Alltag fest verankert. Koloniale Vereine, Völkerschauen, unternehmerische Tätigkeit in Übersee, Auswanderung, die Entsendung von Missionaren und Kolonialbeamten, Alltagsrassismus, Straßenbenennungen und revisionistische Ansprüche verdeutlichen, dass koloniales Denken keine bloße Randnote von Stadtgeschichte ist. Während der Führung wird die koloniale Vergangenheit Hagens im Stadtbild verortet. Der Rundgang ist barrierefrei und wird auf ebenem Terrain in der Hagener Innenstadt durchgeführt (Gehstrecke: rund 2 km).

freie Plätze Linedance Workshop

( Sa., 8.8. - Sa., 8.8., 10:00-12:00 Uhr, Villa Post )

Linedance ist eine choreographierte Tanzform überwiegend nach Westernmusik. Beim Westerntanz ohne Partner wird in Reihen und Linien vor- und nebeneinander getanzt und zwar geschlechterunabhängig.
Linedance kommt ursprünglich aus Amerika, findet aber immer mehr Anhänger auch in Deutschland.
Die Termine sind einzeln buchbar, es können aber auch zwei oder alle drei gebucht werden. Bei jedem Termin ist Spaß garantiert. Eine Ameldung ist erforderlich.

Seite 9 von 10

Kontakt

Volkshochschule Hagen

Schwanenstr. 6-10
58089 Hagen

Tel.: 02331 207-3622
Fax: 02331 207-2443
E-Mail: vhs@stadt-hagen.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag - Donnerstag:
08:30 - 13:30 Uhr 
tel. auch 14:00-16:00 Uhr 
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen